Überblick:

  • Die weltweit größte Börse für Kryptowährungen ermöglicht es chinesischen Nutzern Bitcoin über WeChat und Alipay zu kaufen
  • Offiziell sind Kryptobörsen in China von der chinesischen Zentralbank 2017 verboten worden
  • Der Kurs des Binance Tokens BNB stieg über 10% in nur zwei Tagen

China ist ein sehr wichtiger Markt im Ökosystem der Kryptowährungen. 

Umso erfreulicher ist es das die Binance Exchange es nun chinesischen Nutzern ermöglicht, Bitcoin über WeChat und Alipay zu kaufen. 

Die beiden chinesischen Riesen-Unternehmen sehen den Handel mit Bitcoin jedoch weiterhin kritisch.

WeChat und Alipay – Über 1 Milliarde Nutzer

wechat alipay bitcoin

WeChat ist der Name des Messaging-Dienstes der Firma Tencent. Sie wurde 2011 released und konnte seitdem ein enormes Wachstum verzeichnen.

Heute nutzen über 1 Milliarde Menschen täglich die verschiedenen Messaging-, Social Media- und Payment-Services. Alipay ist eine third-party Payment-Plattform der Alibaba Group, dem E-Commerce Riesen aus China.

Binance P2P-Trading Service in Testphase

Binance-Logo

Binance-Logo

Nur Krypto, keine Euro-Einzahlung

Derzeit befindet sich die Binance App für das P2P-Trading in einer Testphase für Android-Geräte und soll anschließend auch für iOs und in einer Desktop-Version angeboten werden.

Dabei ist es wichtig festzuhalten das Binance nicht direkt mit WeChat und Alipay zusammenarbeitet, sondern es lediglich ermöglicht die beiden Services als Zahlungsmöglichkeit anzubieten.

Verbot von Kryptowährungs-Börsen in China

PBOC

PBOC

Ende 2017 hat die Zentralbank von China, die People’s Bank of China (PBoC) offiziell ein Verbot für Kryptowährungs-Börsen ausgesprochen. Seitdem ist der einzige Weg für Chinesen Bitcoin zu kaufen die Nutzung von Peer-to-Peer Plattformen oder der OTC Handel.

Bereits vor diesem Verbot hatten die chinesischen Aufsichtsbehörden im September ein Verbot der Ausgabe von Kryptowährungen (Initial Coin Offerings) verkündet. Der Bitcoin Kurs sank nach dem Verbot für einen zeitnahen Kursabfall von 6% und die in Shanghai ansässige BTCC-Bitcoin-Börse war gezwungen, ihre chinesischen Handelsaktivitäten zu schließen.

Trotz des ICO-Verbotes und des vorübergehenden Einbruchs des Bitcoin Kurses setzte sich der Handel mit Kryptowährungen in China jedoch fort. Viele Teilnehmer wechselten zu ausländischen Börsen in Hongkong und Japan um weiterhin am Handel teilnehmen zu können.

WeChat und Alipay vs. Kryptowährungen

wechat alipay bitcoin

wechat alipay bitcoin

WeChat und Alipay stehen dem Bitcoin Handel jedoch kritisch gegenüber und haben in der Vergangenheit bereits Nutzerkonten geschlossen, die an dem P2P Bitcoin-Handel beteiligt waren. So hatte WeChat bereits im Mai 2019 die Nutzungsbedingungen angepasst und erklärt, sie würden jegliche Konten schließen die in Verbindung mit Kryptowährungsgeschäften gebracht werden können.

Binance schafft hier eine Art “Zwischenplattform”. Ob dies langfristig geduldet werden wird, bleibt abzuwarten.

„Alipay überwacht OTC-Transaktionen (Over-the-Counter) genau, um unregelmäßiges Verhalten zu erkennen und die Einhaltung der relevanten Vorschriften sicherzustellen. Wenn irgendwelche Transaktionen als mit Bitcoin oder anderen virtuellen Währungen zusammenhängend identifiziert werden, stoppen wir sofort die entsprechenden Zahlungsdienste“ – Sprecher von Alipay.

In der Zwischenzeit haben aber 1,4 Milliarden Chinesen die Möglichkeit, neben Bitcoin auch in Ethereum zu investieren.

Binance auf Wachstumskurs

Binance führt seit geraumer Zeit immer mehr Fiat-zu-Krypto-Gateways ein, u.a. In den USA, Jersey, Uganda und Singapur. Weitere solcher Börsen in Argentinien, der Türkei und weiteren Ländern sollen folgen.

Diese aggressive Expansion sorgt dafür, dass immer mehr Menschen weltweit mit dem Thema Bitcoin & Kryptowährungen in Berührung kommen und gibt ihnen direkten Zugang zum investieren.

BNB Preisanstieg nach Ankündigung des P2P-Services

Nach einer anhaltenden Talfahrt über die letzten Wochen konnte sich der Preis des Binance Tokens BNB durch diese Nachricht gut erholen und stieg nach der Bestätigung von CZ (Binance CEO) um mehr als 7%. Gemessen an dem vorherigen Kursrückgang von einem Drittel seit All-Time-High ist hier theoretisch noch Luft nach oben.

Auch das Angebot des Handels mit Future-Kontrakten (Binance Futures & Binance JEX) befinden sich in einem stetigen Aufwärtstrend. Das tägliche Handelsvolumen liegt bei rund 500 Millionen US-Dollar. Beeindruckend, wenn man bedenkt das der Handel mit Derivaten erst seit circa einem Monat läuft. Das Volumen der Spot-Märkte ist mit rund einer Milliarde US-Dollar doppelt so hoch.

Fazit: Binance gibt weiter den Ton an in der Welt der Kryptowährungen

Binance setzt alles daran um den Titel der weltweit größten Börse für Kryptowährungen zu verteidigen. Ich gehe davon aus das Binance weiterhin einen aggressiven Expansionskurs fahren wird um so viele Kunden wie möglich an die Exchange zu binden. Das Anbieten des P2P-Tradings via Wechat und Alipay ist strategisch Gold wert.

 

Original Source